Die Presseschau VII  (Fortsetzung, ab dem 14.05.13)

über die Entwicklung der
IG Kleinbahn Waldheim - Kriebstein e.V.


seit dem Jahr 2009



   Link für Veröffentlichungen

Tageszeitung DA Tageszeitung DAZ


20.02.09 - 12.05.11
 
13.05.11 - 13 12.11
 
16.12.11 - 11.01.12
 
02.02.12 - 10. 10.12
 
27.10.12 - 8.12.12
 
04.01.13 - 10.05.13
 
14.05.13 - 27.06.13
 
27.06.13 - 27.09.13
 
ab 04.10.13




 


Presse Link Einschätzung
" Döbelner Anzeiger" vom 14.05.13

DA 14.05.13 Bei aller Betrachtung des Problems nützt es Küpper nichts, wenn er 2003 im Zuge des Kaufs der Eisenbahnstrecke Waldheim-Kriebstein darauf achtete, daß ein Grundstück von nur wenigen Metern im Anschluß an die Brücke zur Kaufmasse dazugehört.

"Döbelner Allgemeine Zeitung" vom 14.05.13


DAZ 14.05.13 Jetzt gesellt sich auch die Zivilcourage führender Wirtschaftler und der Gewerbetreibenden in der Region dazu.
Gerd Meyer von der Uni Tübingen definiert Zivilcourage so:
"Sich-Einsetzen –...– für allgemeine Werte, für das Recht oder die legitimen Interessen anderer, vor allem in organisierten Kontexten und Institutionen"


"Döbelner Anzeiger" vom 17.05.13


DA 17.05.13 Bei einem solchen Zuspruch an Interessierten, auch der Firmen, muß sich doch etwas bewegen. Küpper könnte zu weit gegangen sein mit seiner "Kommunalkabale".

"Döbelner Allgemeine Zeitung" vom 17.05.13

DAZ 17.05.13 Herr Küpper will nicht geärgert werden? Andere ärgern scheint aber möglich zu sein. Er erwartet(!) ein Entgegenkommen der BI?
Wir kommen entgegen, aber anders als Küpper denkt.


"Döbelner Anzeiger" vom 23.05.13

DA 23.05.13 Man kann sich der Kritik des Vorsitzenden des ADFC Sachsen nicht ganz entziehen. Das "Gewurstel" der Kommunalpolitik artete schon in Ignoranz aus. Woher diese resultiert kann man nur erahnen. Hiervon ausnehmen möchte ich, zumindest in Teilen, denKriebsteiner
 Bürgermeister Merker
und das hat seinen Grund.

"Döbelner Anzeiger" vom 25.05.13


DA 25.05.13 Die Forderungen der BI im Einzelnen:
Eintragung des Wegerechts über die Brücke mittels
- fiktiver Widmung
oder
- Enteignung des Wegerechts mittels §87 BauGB
oder
- Enteignung der Brücke mittels § 87 BauGB

- Überprüfung der Verwendung der Denkmalschutzförderung für der 2. Brücke

- Entzug der Gemeinnützigkeit des Vereins IG Kleinbahn


"Döbelner Allgemeine Zeitung" vom 25.05.13

DAZ 25.05.13 Herr Wurzel, die 3.500 EUR verlangte Küpper nur für die Einsichtnahme in private Unterlagen, wie das Brückenbuch! Die Bezahlung der Brückenprüfung als die höhere Summe, soll der Gemeinde extra aufgebürdet werden.

"Freie Presse" vom 25.05.13

FP Logo
FP 25.05.13  Sicher einige Möglichkeiten die Bevölkerung auf die Brücke zu lassen, nur eben muß sich bald etwas regen, das ist das erste Ziel der BI.

"Döbelner Allgemeine Zeitung" vom 31.05.13

DAZ 31.05.13  Da überall Warnschilder am Bahnhof angebracht sind hinsichtlich einer Videoüberwachung, dürft es der Polizei nicht schwer fallen den Täter zu ermitteln.
Sicher bezahlt die Versicherung, wobei zu vermuten ist, daß wohl zumindest beim Sachschaden etwas hoch gegriffen wurde.
Dieses Foto (unten)entstand nachweislich am 28.05.13, aber zerstört war hier nichts!
Vorausgesetzt, die "DAZ" hat richtig recherchiert.
Übrigens, mit der richtigen Fototechnik braucht man das Vereinsgelände nicht einmal zu betreten.

(klick auf Foto)

"Döbelner Anzeiger" vom 01.06.13

DA 01.06.13 Hilfe geholt vom Landrat, nun sind die Bürgermeister in ihrem Verantwortungsbereich gefragt. In jedem Fall kommt immer mehr Bewegung in die Sache. Mitte des Monats kündigt Küpper eine außerordentliche Mitgliederversammlung an. Da wird er aus seinen Projekten "Außerhalb" mal nach Waldheim zurückkommen müssen. Man darf gespannt sein.

"Döbelner Anzeiger" vom 13.06.13

DA 13.06.13 Öffnung der Brücke/Steg mittels Enteignung des Wegerechts § 87 BauGB
Es ist aus dringenden Gründen des Allgemeinwohls eine „vorzeitige Besitzeinweisung" möglich. Damit kann die Prüfung des Stegs/Brücke und dessen/deren Reparatur schon vorzeitig beginnen. Diese Möglichkeit besteht auch bei einer bloßen Beschränkung des Eigentums.
Das Verfahren der vorläufigen Besitzeinweisung dauert nur rund drei Monate.


Auf was wird hier eigentlich gewartet?

"Döbelner Anzeiger" vom 19.06.13

DA 19.06.13 Ingenieur Bonitz aus Waldheim kennt die Brücke, welche durch Küpper gesperrt wurde.

Wie schreibt Küpper in seinen unzähligen "Feststellungen" gegen die Bevölkerung in NRW, im Preßnitztal und auch in Waldheim?
Zitat:"Lügen haben kurze Beine"
Eben Herr Küpper, eben!

"Döbelner Allgemeine Zeitung" vom 22.06.13

DAZ 22.06.13 Nein, organisiert habe ich diesen Protest nicht, aber goldrichtig war er.
Ja und ein Holzsteg ist es an der Brücke auch nicht, aber das ist Nebensache.

"Döbelner Anzeiger" vom 22.06.13

DA 22.06.13 Wenn Küpper es mit Humor nahm, warum rief er dann die Polizei und das als die Protestierenden längs weg waren?
Schauspielerei!
Im Anschluß an den Protest war die Pension "Zur Einkehr" Treffpunkt. Dort herrschte dann ein anderer Ton im Unterrauschenthal als das ewige Gebrüll des Herrn Küpper auf dem Bahnhof.

"Döbelner Allgemeine Zeitung" vom 27.06.13

DAZ 27.06.13 Wenn mind. 5000 EUR freie Masse beim Verein IG Kleinbahn vorhanden ist, kann der Gutachter die Insolvenz eröffnen. Um das herauszufinden hat er 4 Wochen Zeit. Warten wir es ab. Wenn eröffnet wird, dann, ja dann, Geist angestrengt und. . . ich wage es nicht weiterzudenken oder doch?